Die Mitbewohner - unsere 3 Maine Coons

Mittwoch, 18. Februar 2015

Frühhhhhhling :-)

Wenn ich nur laut genug rufe, dann wird das schon was mit dem Frühling und siehe da, das Wetter und nicht zuletzt die Botanik geben ihr Bestes, damit der Frühling unser Rumgeschreie hört :-)


Das Wetter am vergangenen Wochenende war prächtig, zwar kalt aber strahlend blauer Himmel und so sind der LSG und die Blogtante rasch ab ins Beet gesprungen und haben so allerlei Sträucher geschnitten, schon mal hie und da ein wenig die Staudenbeete gesäubert und insgesamt einfach genossen wieder so richtig schön Draußen herum zu werkeln - einschließlich einer wunderbaren Ermattung am Abend und steifer Knochen am nächsten Morgen.
Wenn ihr ganz genau hinschaut, dann seht Ihr durch die dürren Äste schon das quietschige Frühlingsgelb der Winterlinge (Eranthis hyemalis)....kommt gleich noch besser.

Die Kamelie hat so viele Knospen wie nie zuvor :-) ich bin schon sooooo gespannt, wann sie aufgehen und wie sie dann ausschaut.


Und hier, die ersten Frühlingsboten von Nahem - dem schönen Galanthus nivalis 'Flore pleno' habe ich mich direkt mal vor die geöffneten Röckchen geworfen und die wundbare Iris hybride 'Katharine Hodgkin' kommt zum Vorschein.
Da sind die gelben Winterlinge (Eranthis hyemalis) und knallen einem ihre Blüte geradezu aus dem Beet entgegen - da freue sich auch die ersten, noch sehr verschlafenen Hummeln.

Cyclamen coum - das Frühlingsalpenveilchen nhat sich wohl endlich in unserem Garten etabliert - hurra!!!

Pulmonaria rubra, das rote Lungenkraut ist ohnehin ein Phänomen, blüht seit Ende Dezember und lässt sich auch von Schnee und Eis nicht beeindrucken und wohin ich im Garten schaue nicken mir die weißen "Glückchen" - Galanthus nivalis entgegen.

















So darf es gerne weiter gehen und das Wetter der nächsten Tage verspricht, dass noch mehr frühe Frühjahrsboten zum Vorschein kommen.

Kommentare:

  1. Da ist ja schon richtig was los bei dir! Und ich sitze hier immer noch im Tiefschnee, wie gemein!! In dieser Jahreszeit schaue ich gar nicht gern auf die ganzen "Vorfrühlingsbilder" meiner lieben Gartenfreunde in begünstigten Lagen...ich verkrieche mich am Schreibtisch...Dennoch liebe Grüße und dir viel Freude an den ersten Blüten der neuen Saison... Barbara

    AntwortenLöschen
  2. An Blumenpracht ist bei uns noch nicht zu denken. Zwar sind die Spitzen der Narzissen seit Weihnacht sichtbar, aber da hat sich länger nichts mehr getan. Wen wundert's, es liegt ja auch immer noch Schnee vor der Haustür.
    Als Skifahrerin eilt es mir allerdings noch nicht so mit dem Frühling.

    AntwortenLöschen

Klar freue ich mich über eine Nachricht von Euch, Kommentare aller Art wären fein aber seid nicht zu hart mit mir ;-)