Die Mitbewohner - unsere 3 Maine Coons

Samstag, 24. Januar 2015

Das war 2014, Teil 2...mein Jahr im Garten ... Juli - Dezember

Und weiter geht es im Jahresrückblick 2014. Das verrückte Jahr setzte sich fort aber der eigentliche Sommer beschloss dann, dass es nu erstmal genug mit dem schönen Wetter sei. Noch nie musste ich so wenig gießen wie in diesem Jahr - auch mal schön, da sonst oft meine abendliche Sommerbeschäftigung aus Rabatten sprengen besteht....nicht so in 2014.
Das Ganze ist also der 2. Teil meines Beitrages zur Blogparade von Anja Klein vom Kleinen Horrorgarten schaut doch mal bei Ihr vorbei.
http://der-kleine-horror-garten.de/blog-parade-mein-gartenjahr-bildern/

Juli





Der Juli setzte das fort, was der Juni schon zeigte. Wilde Botanik, die kunterbunt durcheinander blüht. Eine selten prächtige Hortensienblüte, dank des sehr milden Winters und mehr als ausreichend Wasser von oben. Die Hortensien waren so farbstark wie nie und blühten ohne Unterlass über Wochen und auch in den Staudenbeeten konnte man nicht klagen. Ein schöner, wenn auch ein wenig kühler, Juli.

August



Der August - eigentlich der Hochsommermonat schlechthin - in 2014 eher ein Trauerspiel. Nass, nass und nochmal nass. Die langen Abende konnten kaum genutzt werden. In anderen Jahren entzücke ich die Nachbarschaft oft damit, dass ich auch um 22 Uhr noch in den Hängen rumturne, während der LSG am Grill hantiert. Diese Abende waren leider sehr rar gesät. Der Garten? Der Garten wucherte munter vor sich hin....teilweise schon herbstlich angehaucht, die ersten Astern fingen an zu blühen, waren die wenigen schönen Tagen einfach eine große Freude. Was soll ich also über einen nassen Sommermonat klagen, wenn es den Gewächsen rund ums Haus ganz offensichtlich mehr als behagt?

September




Im September ist der Herbst nicht mehr fern und doch ist es einer meiner liebsten Monate. Jetzt macht das in der Erde buddeln wieder so richtig Freude und auch im letzten Jahr gab es davon mehr als genug. Der LSG suchte nach Projekten und fand diese im Anlegen einer neuen, kleinen Terrasse, links vom Haus, wir haben 2 Hänge komplett gerodet und ich hatte das erste Mal seitdem wir den Garten haben den Luxus (für mich wirklich ;-) ) 2 komplett neue, größere Beete zu planen. Ich bin jetzt schon gespannt, wie diese aussehen werden und ob das Bild, welches ich in meinem Kopf hatte, halbwegs entsteht.

Oktober



Im Oktober kamen die bestellten Pflänzchen für die beiden neuen Beete (diese zeige ich dann im Frühjahr mal...derzeit ist da nicht viel zu sehen) und da war er dann auch, der Herbst. So ganz langsam fingen die Blätter an sich zu verfärben und so manch sonniger Tag, setzte die Hänge so richtig fein in Szene.

November




Der November setzte dem Jahr dann nochmal die Krone auf. Wunderbare Herbstfarben wohin man schaut. Der Garten zeigte mal wieder, wie unverzichtbar Gräser für das Gartenbild sind, Ahorn, Ginkgo und der Eichenwald gegenüber spielten ein bisschen 'Indian Summer' im Bergischen Land und die Gartentante rannte so manches mal bekifft grinsend die Hänge hinauf und hinunter. Ein grandioses Finale für ein schönes, ungewöhnliches, merkwürdig mildes aber auch sehr nasses Jahr 2014.

Dezember

Dezember 2014 - das Jahr neigt sich dem Ende zu und mein Elan, Fotos zu machen offenbar auch. Es gibt leider aus diesem Monat nicht ein einziges Foto aber ganz ehrlich - Ihr habt nichts verpasst.

Just heute hat es das erste Mal in diesem Jahr so richtig geschneit und von mir aus dürfte dieser auch gerne nun erstmal 3-4 Wochen liegen bleiben aber wie das letzte Jahr zeigte - Wetter ist kein Wunschkonzert und Schluss endlich ist jede Jahreszeit im Garten schön,spannend und ein großes Glück!

In diesem Sinne, herzliche Grüße an Euch alle und ganz klar ;-) freue ich mich auch über ein Lebenszeichen von Euch!.....und wie immer gilt...alle Fotos sind nicht bearbeitet, schon mal auch ein bisschen unscharf aber dafür authentisch und wenn Ihr drauf klickt, könnt Ihr Euch die Bilder auch in groß anschauen.

Kommentare:

  1. Liebe Barbara, als ich anfing deinen Bericht zu lesen, dachte ich "Hanglage habe ich auch".Aber was ich dann auf deinen Fotos zu sehen bekam hat mich schnell darüber belehrt, dass zwischen Hanglage und Schräglage ein erheblicher Unterschied besteht. Unabhängig davon konnte ich dann schon eine gewisse gärtnerische Verwandtschaft zwischen uns erkennen. Vor allem deine Schilderung des Monats August löste bei mir ausdauerndes und beifälliges "genau, genauso wars" aus.Mehr denn je bin ich überzeugt davon, dass das ein schöner Tag wird, wenn du meine Hanglage besichtigen kommst. Mir gefallen dein Garten, deine Fotos, dein Bericht! Schöne Idee, das eigene Gartenjahr so zu präsentieren! Danke fürs teilhaben lassen Marie Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie Christine,
      schön, dass Du herein geschaut hast :-) Ich freue mich schon soooo, Dich und Deinen Garten kennen zu lernen, das wird bestimmt ein ganz feiner "Mädchentag"
      Auf bald und herzliche Grüße Barbara

      Löschen
  2. Deine Bilder - ach soooo schön - ebnen die Vorfreude auf den Sommer.
    Herzliche Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bea war mal wieder da :-) ich freue mich jetzt erstmal auf den Frühling und hoffe, dass der grau weiße Matsch Draußen bald verschwunden ist.
      Herzliche Grüße in die Schweiz!!

      Löschen
  3. Das ist ein ganz tolles Potpourri Deines Gartenjahres. Wenn ich Deinen Post so runterscrolle, kann ich nur wehmütig auf die 2 cm Neuschnee in meinem Garten schauen. Vielleicht sollte ich in meinem Blog auch mal so einen Jahresrückblick einführen, das ist sicher später zum Vergleichen sehr interessant. Danke für Deinen Post.
    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Renate,
      schön, dass auch Du her gefunden hast :-) Au ja, mach doch auch einen Jahresrückblick...ich linse so gerne über andere Zäune und Du hast bestimmt viel zu zeigen.
      Lieben Gruß
      Barbara

      Löschen
  4. Liebe Barbara, das ist ein wunderbarer Rückblick auf das vergangene Jahr! Und im August erging es wohl vielen so...selbst bei uns in Franken kaum ein schöner Sommerabend im Garten zumindest in der zweiten Hälfte...

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Barbara,
    danke für diesen umfassenden Einblick in dein Reich. Dieses Jahr werde ich mich bemühen, regelmäßig Fotos zu machen. Dann kann ich 2016 auch beim Jahresrückblick mitmachen :)
    Mit herzlichen Gartengrüßen aus dem Spessart
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Barbara!
    Vielen Dank für diese schönen Eindrücke aus deinem Garten, er sieht wirklich herrlich aus. Ich bin schon jetzt froh, wenn der Winter vorbei ist und die Gartensaison wieder losgeht :)
    Gruß, Nadine

    AntwortenLöschen

Klar freue ich mich über eine Nachricht von Euch, Kommentare aller Art wären fein aber seid nicht zu hart mit mir ;-)