Die Mitbewohner - unsere 3 Maine Coons

Montag, 30. Juni 2014

Immer noch alles so rosig - Bonbonfarben im Beet

Wir beenden den Juni mit einem Gruß an Aachen - genauer gesagt mit der wunderbaren Polyantharose 'Weiße Gruß an Aachen'...zu schade, dass Ihr nicht schnuppern könnt, wie gut sie duftet (Jaja, ich hör schon den LSG sagen "...duftet? Riecht nach Toilettenspray..." ;-) )


Der Juni fing sehr schön und ungeheuer heiß an, die Blogtante jammerte rum, dass es doch nun endlich mal ordentlich regnen könnte und überhaupt, braucht Niemand und schon garnicht der Garten Temperaturen über 30 Grad.....tjsa, dass lief dann wohl unter dem Motto...bedenke wohl worum du bittest, es könnte erfüllt werde.

In schönster Zauberlehrling-Manier kam der große Regen und die Temperaturen pendelten sich so um die 20 Grad ein und es regnete und regnete und....naja, regnete halt. Für unerwünschtes Begleitgrün (vulgo: Unkraut) aller Art ein wunderbarer Zustand und ich kam kaum mit dem Jäten hinterher - für die Rosen und auch viele der Stauden zunächst ein Segen aber auf lange Sicht dann doch etwas zuviel des Guten, so dass viele Rosenknospen mumifizierten und so manche Blüte wie ein zermatschter Lappen an den Stauden hing.

Alles in allem will ich aber nicht meckern. Ich weiß, dass die Gartenfreunde im hohen Norden und auch im Süden sehnlichst auf Regen warten und alles in allem hat es dem Garten sehr gut getan - alles wächst wie verrückt und das manchmal lästige Gießen reduzierte sich auf einige wenige Kübel.


Hier ein Blick aus der "Schmuddelecke" hinter dem Haus (ganz vielleicht zeig ich die bei Gelegenheit auch mal) in Richtung des großen Staudenbeets - der Rosenbogen zeigt auch zugleich mein Dauerprojekt seitdem wir den Garten haben...es muss sich doch ein Röschen finden, dass an diesem Standort gedeihen will. Eigentlich perfekte Lage - Süden - aber mit grausigen Bodenverhältnissen. Nach langem try and error habe ich jetzt vielleicht endlich eine Rose (ich war es leid und habe kurzerhand bei Feinkost Albrecht eine Kletterrose rot gekauft *schämmm) gefunden, die diesen Platz mag und wächst. Das nächste Jahr wird es zeigen.


Dieses Bild mag ich sehr - der LSG lacht sich immer kaputt wenn ich was von Romantikbeet erzähle :-) - Austin Rose 'The Generous Gardener' mit Wollziest (Stachys byzantina)....dieser sieht auf dem Bild fein aus, in echt mag er den vielen Regen nicht besonders und ist ziemlich matschig.


Überall wo man hinschaut blüht es munter vor sich hin und brummt auch zumeist, die Hummeln und Bienen sind wie im Rausch. Der rosane Puschelmohn (böse, böse, der Mohn, der nicht sein darf aber was kann ich dafür, wenn immer wieder hie und da ein Samenkörnchen lauert und aufgeht) erscheint wo er will und den armen Cardinal (Rosa Gallica 'Cardinal de Richelieu) muss ich wohl so langsam mal ein bisschen von der Hosta-Ummantellung befreien. Seine Farbe ist toll aber er mag starke Sonneneinstrahlung nicht all zu sehr.


Alles in allem war es ein feiner Gartenmonat und so üppig waren die Beete selten um diese Zeit. Selbst der Rittersporn - der meinen Garten nicht unbedingt mag, zeigte sich von seiner besten Seite und naja, die Rosen sind trotz des vielen Regens, größtenteils üppiger den je.
die schöne 'Elfe' von Tantau
Eine unbekannte, gelbe Schönheit (ich vermute eine ältere Austin Sorte) die schon da war als wir den Garten übernahmen.
Und noch zwei rosane Austins, oben 'Charles Rennie Mackintosh' unten 'Kathryn Morley'


Freuen wir uns auf den Juli - Euch allen wünsche ich einen tollen Sommer!

Kommentare:

  1. Hallo Barbara,
    dein Garten ist wunderschön. Vor allem deine Rosensorten gefallen mir sehr. Ich mag die schönen Blüten der Austinzüchtungen. Selbst habe ich nur eine: Constance Spry.
    VG Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anette,
      schön, dass Du da warst :-). Ich mag die Austins auch sehr - Constance Spy hab ich auch und ich mag auch besonders die alten Austins...die mögen auch meinen Garten mehr als die neuen Züchtungen.
      LG
      Barbara

      Löschen
  2. Die gelbe Schönheit.... wenn es eine Austin-Rose ist, wir haben eine namens Golden Celebration, die hat genau das selbe Laub und Blütenfarbe und verblaßt am Ende auch hin zu einem Vanilleton. Und sie riecht.... ein Gedicht.

    Ich bin übrigens über den Liebster Award auf deinen Blog gestolpert. Schön!

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britta,
      da freue ich mich, dass Du her gefunden hast! Ja, es könnte die Golden Celebration sein oder evtl. auch die gute alte 'Gloria Dei'...halte ich für fast wahrscheinlicher, sie war ja schon da und der Garten wurde vor ca 40 Jahren angelegt.
      Lieben Gruss
      Barbara

      Löschen
  3. Hallo Barbara, verspätet aber doch habe ich jetzt gedanklich einen wunderschönen Aufenthalt in deinem Gartenparadies gemacht. Schade, dass es noch keinen Geruchs-PC gibt.
    Weißt du eigentlich wieviele verschiedenen Rosensorten du in deinem Garten blühen und gedeihen?

    Ganz liebe Grüße auch von meinen Getier und von We nach Wu - Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Regina,
      ohhh es riecht ganz wunderbar und wer weiß, vielleicht verschlägt es Dich ja doch eines schönen Tages mal gen Wuppertal - es dürften z.Z. ca. 70 verschiedene Rosensorten sein ;-) (etwa 85 Rosen insgesamt) - es waren mal fast 120 aber der vorletzte Winter hat doch ein paar Opfer gefordert....verrückt, ich weiß ;-)

      Knuddler an Deine tolle Truppe und ganz lieben Gruß an Dich
      Barbara

      Löschen

Klar freue ich mich über eine Nachricht von Euch, Kommentare aller Art wären fein aber seid nicht zu hart mit mir ;-)