Die Mitbewohner - unsere 3 Maine Coons

Mittwoch, 26. März 2014

Frühlingsgefühle - Molchalarm


Die Magnolien blühen, der Frühling ist da :-) Auch wenn die Temperaturen in den letzten Tagen wieder deutlich nach unten gegangen sind, man kann es nicht mehr übersehen, der Frühling ist da und das mit Macht.

Die ersten Tulpen stehen in den Startlöchern und es ist nur eine Frage von ein, zwei warmen Tagen, dass auch sie blühen.... na und im Teich.....

... der an sich derzeit noch nicht soviel her macht...aber unter Wasser tobt das pralle Leben :-)

Die Bergmolche sind wieder da und teilweise schon wieder in wilder Vermehrungslaune. Das große, dicke Tier ist das Weibchen, das kleine im Vordergrund das Männlein. Er gibt alles um sie zu betören :-), tanzt vor ihrer Nase herum und versucht sie mit seinem Duft zu verführen. Er wedelt ihr mit dem Schwanz einen Lockstoff zu, damit sie ihn erwählt. Wenn dann alle da sind - im letzten Jahr habe ich bei 45 aufgehört zu zählen - tanzen manchmal 4-5 Männlein um ein dickes Weibchen herum, bedrängen sie und manchmal müssen die Weibchen regelrecht flüchten, da die Verehrer zu aufdringlich werden.

Die ersten Versammlungen finden schon statt aber das ist erst der Anfang und bis ca. Ende April werden es gefühlt von Tag zu Tag mehr und es ist ein einziges Gewusel in unserem doch recht kleinen Teich. Ich mag sie sehr, ebenso wie die vielen Kröten in unserem Garten.....nicht zuletzt weil sie alle eifrige Schneckenjäger sind :-)


Kommentare:

  1. Hallo Barbara,
    ja im Frühling tut sich so einiges. Aber eine Frage: Was ist mit den vielen Bergmolchen vom Vorjahr? Wandern die alle aus und bleiben sie?
    Ansonsten noch viel Spaß beim Beobachten des Herumgewusels der Bergmolche. Das hat nicht jeder.

    Ganz liebe Grüße aus We nach Wu - Regina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Regina,
    Der überwiegende Teil der Molche verlässt nach der Paarung und Eiablage den Teich. Danach leben sie nachtaktiv an Land, bei uns in den Hängen und Trockenmauern - ganz selten buddel ich schon mal einen aus wenn ich an feuchteren Stellen grabe - leider aber ich glaube die sind dann nur leicht beleidigt und verstecken sich dann ganz schnell wieder :-) An Land färben sie auch um und sind dann sehr unscheinbar schwarz.braun. Echt ulkige Gesellen :-) LG Barbara

    AntwortenLöschen

Klar freue ich mich über eine Nachricht von Euch, Kommentare aller Art wären fein aber seid nicht zu hart mit mir ;-)